WhatSim revolutioniert den Mobilfunkbereich

Die WhatSim revolutioniert den Mobilfunkbereich, da der Nutzer mit der Sim die kostenlose App WhatsApp überall auf der Welt ohne Roaming-Gebühren kostenlos nutzen kann. Somit ist die WhatSim die erste Karte, welche gänzlich für den Messenger WhatsApp auf den Markt gebracht wurde. Der italienischer Hersteller Zeromobile löst damit ein großes Problem vieler Nutzer, die im Ausland nur mit großen Kosten auf den Messenger zugreifen können. In Deutschland gibt es die WhatsApp SIM Karte von E-Plus mit Bonusguthaben.

whatsim
Die SIM-Karte aus dem Hause Zeromobile wird in 150 Ländern dieser Erde funktionieren und dem Kunden erlauben, seine Kontakte auch im Ausland kostenlos mit Nachrichten erfreuen zu können. Die Roaming-Gebühren, die üblicherweise beim mobilen Surfen im Ausland anfallen würden, entfallen gänzlich unabhängig vom jeweiligen Mobilfunkanbieter.

Der Nachteil allerdings ist, dass diese SIM-Karte lediglich die WhatsApp unterstützt und auch nur mit dem Messenger arbeitet. Normale SMS brauchen nicht mehr verschickt werden, dies ist mit der WhatSim auch gar nicht möglich. Ebensowenig kann der Nutzer mit der SIM-Karte Telefonate führen. Auch gänzlich andere Datendienste werden von der WhatSIM nicht unterstützt.

Wie hoch sind die Kosten die anfallen?

Lediglich die Chat-Nachrichten sind kostenlos, der Versand von Bildern und Videos sowie Sprachnachrichten sind kostenpflichtig. Der Nutzer kann dafür jedoch flexibel wählen, welches Guthaben er auf seine Karte laden möchte. Zur Auswahl steht ihm dabei ein Fenster von 5 bis 50 Euro. Das Unternehmen verwendet hierfür eine eigene Währung in Form von Coins, die von dem Kunden erworben werden müssen. Für 1000 Coins werden fünf Euro fällig, damit jedoch können ca. zehn Videos oder 50 Bilder verschickt werden.

Diese Preise gestalten sich allerdings variabel und ist abhängig von dem Land, in dem sich der Nutzer befindet und dem Land, in dem der Empfänger der Nachricht lebt. Die WhatSIM kostet im Jahr zehn Euro und läuft für ein Jahr. Verlängert der Kunde die Laufzeit in Form einer Einzahlung nicht erfolgt vom Anbieter keine automatische Verlängerung.